STAHLGUSS


Stahlguss ist der Ausgangswerkstoff für Gussstücke aus Stahl (im Gegensatz zu Gussstücken aus anderen Gusswerkstoffen und dem Block- und/oder Strangguss). Beim Stahlguss werden die vorteilhaften Eigenschaften des Werkstoffs Stahl und die gestalterischen Vorteile der gießtechnischen Formgebung im Endprodukt (Stahlgussstück) vereinigt. Hinsichtlich seines mechanischen Verhaltens ist Stahlguss Grau- und Sphäroguss in vieler Hinsicht überlegen. Stahl wird vor allem dann als Werkstoff verwandt, wenn eine ausgeprägte thermische oder chemische Resistenz oder eine hohe Zähigkeit oder Festigkeit gefragt sind. Wir verwenden Bauteile aus Stahl vor allem im Maschinenbau und im Anlagenbau. Zudem ist Stahl gut schweißbar, lässt sich plastisch verformen und durch spezielle Produktionsverfahren und Nachbehandlungen in einer großen Werkstoffvielfalt herstellen. Als Beispiel seien hier die Edelstähle genannt. Weit verbreitet sind Werkstoffbezeichnungen wie V2A (1.4301) und V4A (1.4571), die jedoch nur ein Auszug aus dem Stahlguss- bzw. Edelstahlguss-Portfolio der CSSC Technical Products Ltd. darstellen. Der Grund für die ausgezeichneten Eigenschaften des Stahls liegt im geringen Anteil von Kohlenstoff von unter 2,06 Prozent.

Stahlguss - Beispiel - Pulverbeschichtet

© 2016 CSSC Technical Products Ltd.